Personenliste Hugenberg, Alfred

Zunächst Vorstand bei Krupp. Nach 1916 betreibt er den Aufbau eines Mischkonzerns, dessen Macht er gegen die Weimarer Republik einsetzt.
1933 Wirtschafts- und Ernährungsminister, bis 1945 MdR. Gilt als wichtigster Steigbügelhalter Hitlers.

Geboren: 19.6.1865 (Hannover)

Gestorben: 12.3.1951 (Kükenbruch)

Seite

Adolf und Alfred

Jg. 49, Heft 36, Seite 11

Seite

Alfred Hugenberg

Jg. 46, Heft 4, Seite 10

Seite

An allem ist der Marxismus schuld

Jg. 48, Heft 14, Seite 2

Seite

Anno Domini 1932

Jg. 49, Heft 38, Seite 2

Seite

Auf den Hund gekommen

Jg. 47, Heft 22, Seite 12

Seite

August Piefke, der Hugenberg-Leser

Jg. 45, Heft 19, Seite 5

Seite

Aus dem Leben großer deutscher Männer I. Alfred Hugenberg

Jg. 46, Heft 4, Seite 10

Seite

Aus dem Leben großer deutscher Männer VII. Dr. Schacht

Jg. 46, Heft 12, Seite 14

Seite

Aus dem Reiche Hugenbergs

Jg. 46, Heft 6, Seite 11

Seite

Aus dem Schatzkästchen der Nation

Jg. 46, Heft 2, Seite 1

Seite

Aus dem täglichen Leitartikel

Jg. 43, Heft 5, Seite 60

Seite

Aus der Geschichte der deutschen Parteien II.

Jg. 47, Heft 3, Seite 12

Seite

Auslands-Humor und -Satire

Jg. 47, Heft 14, Seite 15

Seite

Auslands-Humor und -Staire

Jg. 47, Heft 3, Seite 15

Schlagwörter durchsuchen

siehe auch:

ebenfalls erwähnt in: