Personenliste "Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold"

Februar 1924 gegr. als republiktreues Bündnis der Gewerkschaften, der Zentrumspartei, DDP und SPD. Richtet sich vornehmlich gegen "Stahlhelm", "SA" und "Roten Frontkämpferbund". 1932 drei Millionen Mitglieder, kann aber gegen der Straßenterror der SA wenig ausrichten. 1933 verboten. Bei Gründung der "Eisernen Front" 1931 schließen sich Reichsbanner, Gewerkschaftsbund (ADGB), Angestelltenbund (Afa), SPD und Arbeiter-Sportbund (ATSB) zusammen. Emblem sind drei Pfeile, die auch auf dem Titelblatt des "Wahren Jacob" erscheinen.

Seite

Titelzeichnung

Jg. 41, Heft 31, Seite 381

Seite

Frei Heil!

Jg. 41, Heft 31, Seite 382

Seite

Bericht vom Verfassungstag

Jg. 41, Heft 32, Seite 394

Seite

Paradox

Jg. 41, Heft 41, Seite 502

Schlagwörter durchsuchen

ebenfalls erwähnt in: